CDUzellHead2015

Die CDU Zell trauert um Theo Brunner

TheoBrunner

Theo Brunner ist im Alter von 85 Jahren gestorben

Foto: Paul Berger   Text: Badische Zeitung

Die traurige Nachricht machte schnell die Runde: Theo Brunner ist im  Alter von 85 Jahren gestorben. Er kam 1946 aus Philippsburg nach Zell  und fasste in der Schwanenstadt schnell Fuß. Theo Brunners ehrenamtliches  Engagement und Einsatz für andere kennzeichneten sein Leben. So gehörte  er über 60 Jahre lang der Kolpingfamilie an und als bekennender Christ  war er in vielen Funktionen in der Pfarrgemeinde St. Fridolin tätig.  Schon seit den frühen 1970er Jahren gehörte er dem Pfarrgemeinderat an.  Und er war stets zur Stelle, wenn Hilfe benötigt wurde. Ob es um den  Altarbau an Fronleichnam oder um Vorbereitungen für kirchliche Feste und Veranstaltungen ging - stets war auf die Unterstützung von Theo Brunner Verlass. Seit über 60 Jahren gehörte Theo Brunner auch dem  CDU-Ortsverband Zell an, in dem er 30 Jahre lang die Kassengeschäfte  führte und in der Anfangszeit die Junge Union Zell mit begründete.

Er nahm gern auch am Vereinsleben teil und unterstützte als Freund und  Gönner neben der Stadtmusik auch zahlreiche kulturelle Vereine in der  Stadt. Um seine Aktivitäten machte Theo Brunner zeitlebens nie viel  Aufhebens. Für ihn war es selbstverständlich, im Rahmen seiner  Möglichkeiten mit anzupacken.

Aus Philippsburg nach Zell war Theo Brunner gekommen, um im Betrieb  seines Onkels das Bäckerhandwerk zu erlernen. Kurz nach dem Erwerb des  Bäckermeistertitels wechselte er aus gesundheitlichen Gründen den Beruf  und wurde Vorarbeiter im Baustoffwerk Indlekofer. Im Jahr 1979 wechselte er zur Zeller Stadtverwaltung und arbeitete bis zu seiner Pensionierung als Vollzugsbeamter.

Vor 60 Jahren heiratete Theo Brunner seine Frau Antonia. Viel Freude  machten ihm stets seine fünf Kinder und seine fünf Enkelkinder. Seine  Familie und seine Freunde werden ihn vermissen.

Unser tiefstes Mitgefühl gilt der Familie.

Die Beisetzung von Theo Brunner findet am Mittwoch, 23. August, um 14 Uhr auf dem Zeller Bergfriedhof statt.

Mitglied werden
teamDeutschland
grundsatzprogramm